Homepage, Verfasser
Einführung
Fettstoffwechselstörungen
Labordiagnostik
Sonstige Diagnostik
Diagnostische Einrichtungen
Behandlung
Therapeutische Angebote
Organisatorische Hinweise
Hinweise f. Privatpatienten
Hinweise f. Kassenpatienten
Klinikdaten
Kontakt
weitere Internetseiten
Bildgalerie
Behandlung

Wesentliche Behandlungselemente bestehen im Falle von chronischen Fettstoffwechselstörungen in einer angepassten Ernährung (fettarme Kost) sowie einer Gewichtsreduktion bei gleichzeitiger Übergewichtigkeit.

Zusätzlich sollte der Patient zu einer möglichst regelmässigen, auf Ausdauer ausgerichteten körperlichen Aktivität motiviert und angeleitet werden.

Bei Erforderniss sollten moderne blutfettsenkende Präparate, vorzugsweise CSE-Hemmer, ggf. in Kombination mit Resorptionshemmern (Ezetimib) eingesetzt werden, wenn eine alleinige Ernährungsumstellung und Gewichtsreduktion zu keiner befriedigenden Blutfettsenkung führt.

Mögliche Folgekomplikationen erhöhter Blutfettspiegel, welche sich aus atherosklerotischen Gefäss-Schäden ergeben, sind nach einschlägigen internistisch-angiologischen bzw. kardiologischen Kautelen zu behandeln.

In der Meduna-Klinik stehen zur Erreichung dieser mehrfachen Behandlungsziele neben den ärztlichen Mitarbeitern Ernährungsfachkräfte, Diplom-Sportlehrer und Physiotherapeuten, zusätzlich bei Bedarf zur psychologischen Mitbetreuung im Falle bestehender Störungen des Essverhaltens die Mitarbeiter unseres psychologischen Teams zur Verfügung.

Die folgende Seite stellt die in der Meduna-Klinik insgesamt vorhandenen therapeutischen Angebote dar. Behandlungsverfahren, welche bei Fettstoffwechselstörungen sinnvoll einsetzbar sind, werden mit roter Farbe hervorgehoben.

 

Copyright: Prof. Dr. Piper, Meduna-Klinik, 56864 Bad Bertrich,
Tel.: 02674 / 182 0,  Fax: 02674 / 182 3182